Netflix

NetflixAls Netflix in Deutschland gestartet ist gab es in der Presse einen unfassbaren Hype. Nur weil Netflix in den USA Marktführer ist wurde dies auch gleich für den deutschen Ableger vermutet. Es wurden immer die Eigenproduktionen von Netflix angepriesen, bzw. in jedem Artikel wurde immer nur "House of Cards" erwähnt. In den USA sind die Filmrechte aber anders geregelt als in Europa was alle einfach ausgeblendet haben. Nun ich als zufriedener Nutzer von Amazon Prime wollte mir nun auch einmal Netflix ansehen.

Weiterlesen: Netflix

Stefan Raab nimmt Anschied vom TV

Gestern gab Stefan Raab bekannt seine TV-Karriere Ende 2015 an den Nagel zu Hängen. Raab ist der unangefochtene Qutenbringer bei dem privaten TV-Sender "PRO7". Seine tägliche Talkshow "TV Total" hat ihn groß gemacht und wurde auch von mir immer gerne gesehen. Ableger der Show sind z. B. das "Stockcar Rennen" oder die "Wok-WM". Diese Shows, und vor allem auch "Schlag den Raab", sprachen ein junges Publikum an und trafen den Zeitgeschmack. Wie wichtig Raab für PRO7 ist zeigt das nach dem bekanntwerden des Rückzuges der Aktienkurs von PRO7 nachgab.

Ob es ein Abschied für immer sein wird vage ich zu bezweifeln. Er wird irgendwann wieder auf der Matscheibe zu sehen sein, vielleicht aber auf einem anderen Sender. Ich hoffe nur nicht das das Gerücht stimmt das er für eine Neuauflage von "Wetten dass" im Gespräch ist. Bitte nicht! 

Netflix, großer Hype um nichts!

Heute ist der von der Presse seit Wochen gepuschte VOD (Video-On-Demand) Anbieter in Deutschlanf gestartet. Die Presse lobte im Vorfeld schon die für fast alle Geräte vorhandenen Apps. Dies war zu erwarten da der Dienst in anderen Ländern schon länger verfügbar ist und somit nur eine Lokalisierung nötig war. Immer wieder wurde auf die Eigenproduktionen des Anbieters hingewiesen. Außer über "House of Cards" und "Orange is the new Black" scheint da aber nicht viel spannendes zu kommen, andere Serien wurde nie genannt.

Nun steht auch fest was eigentlich allen vorher klar war. Netflix bietet das, was die anderen Anbieter auch im Angebot haben. Dies ist dem komplizierten Rechtesystem in Deutschland geschuldet und wird sich so schnell nicht ändern. Netflix ist also ein Anbieter und vielen auch wenn die Presse vorher was anderes versucht hat zu suggerieren. Preislich liegt Netflix mit den anderen Anbietern auf Augenhöhe. Die nächsten Jahre werden zeigen wie sich der Markt entwickeln wird. Ich sehe im Moment keinen Grund von Amazon Prime zu Netflix zu wechseln.

Amazon Prime Instant Video

AmazonPrimeIm Moment buhlen einige Anbieter von VOD-Diensten (Video On Demand) um neue Kunden. Sehr bekannt sind unter anderem Maxdome oder Watchever. In diesem Jahr ist nun auch der Versandhändler Amazon in diesen Markt eingestiegen. Amzon bietet zusätzlich zu den bisher bekannten Prime Vorteilen (Schnellerer Versand ohne Aufpreis, ein Kindle Leihbuch im Monat sowie keine Mindestbestellmenge) nun auch einen Video Streaming Dienst dazu an. Für eine Jahresgebühr von zu Zeit 49,- Euro bekommt Ihr das alles im Paket. Die anderen Anbieter verlangen nur für den Streaming Dienst meist knapp 10 Euro im Monat.

Weiterlesen: Amazon Prime Instant Video