Besucherbergwerk Ramsbeck

bergwerkramsbeck

Als nicht Bergmann kommt man normalerweise nicht unter Tage. Eine Ausnahme ist das Besucherbergwerk in Ramsbeck. In diesem stillgelegten Bergwerk können Besucher mit der Grubenbahn ca. 300m unter Tage fahren. Ein Bergmann erklärt dort dann die vorhandenen Einrichtungen und die damaligen Arbeitsbedingungen der Bergleute. Über Tage gibt es ein Kino mit einem interessanten Dokumentarfilm sowie ausgestellte Fahrzeuge und Utensilien. Am Parkplatz, mit kostenlosen Stellplätzen, beginnt  ein Wanderweg der an markanten Punkten der Ramsberger Bergbaugeschichte vorbeiführt. Für den kleinen Hunger gibt es einen Imbiss mit Sitzmöglichkeiten im Bergwerksgebäude.

Besitzer der Ruhrtopcard (2015) können das Bergwerk einmalig kostenlos besuchen. Weitere Infos zu den Öffnungszeiten gibt es auf der Homepage des Bergwerks.

Burg Altena mit Erlebnisaufzug

img 3870Die Burg Altena liegt hoch über dem kleinen Städchen an der Lenne. Die Burg beherbegte die erste Jugendherberge in Deutschland. Damals noch sehr spartanisch aber zweckmäßig. Als Besucher geht ihr einen Rundweg ab der durch diverse Räume wie den Kerker, die ehemalige Jugendherberge oder den Wehrgang führt. Da es sich um eine Höhenburg handelt müsst ihr erst einmal dort herauf kommen. Das geht zu Fuß, oder seit Anfang 2014 auch mit einem Erlebnisaufzug. Ich habe bei sommerlichen Temperaturen den Aufzug gewählt (4,80 Euro/Erwachsener Stand: 06/2014). Auf dem Weg zum Aufzug geht Ihr durch einen in den Berg getriebenen Stollen. An einigen Stellen sind Multimedia-Installationen vorhanden. Die Fahrt nach oben geht schnell und ist unspektakulär.

Weiterlesen: Burg Altena mit Erlebnisaufzug

Drahtmuseum Altena

img 3916Wer die Burg Altena besucht bekommt automatisch auch eine Eintrittskarte für das Drahtmuseum. Mich interessierte das Museum da mein Vater jahrelang in einem Drahtverarbeitenden Betrieb gearbeitet hat. Dort wurden mittels Ziehsteinen, aus einem dicken Draht ein dünner gefertigt. Im Museum sind entsprechende Maschinen zu sehen. Im modernen Gebäude sind etliche Exponate ausgestellt in denen Draht verbaut, bzw. ein Hauptbestandteil ist. Multimedia-Installationen liefern an einigen Punkten zusätzliche Informationen. Dieses Museum wird nicht jeden ansprechen, vor allem keine Kinder. Besucher der Burg Altena können das Museum ohne weitere Kosten besuchen. Dies gilt ebenfalls für Inhaber der "Ruhrtopcard 2014". Parkplätze gibt es in der Nähe an der Lennepromenade.

Gasometer Oberhausen

gasometer1Der Gasometer in Oberhausen ist auch von weiten, bei seiner Höhe von fast 120 Metern, nicht zu übersehen. Das Einkaufszentrum "Centro" befindet sich in unmittelbarer Nähe. Im Innenraum des Gasometers finden jährlich wechselnde Ausstellungen auf zwei Ebenen statt. Auf Ebene 2 befindet sich der Zugang zum Zylinderförmigen Innenraum der einen staunen läßt. Hier befindet sich meist eine Großinstallation passend zur jeweiligen Ausstellung. Von dort kommt Ihr über einen Panoramaaufzug auch auf das Dach des Gasometers. Von Oben gibt es einen fantastischen Blick über das angrenzende Ruhrgebiet. Kostenlose Parkmöglichkeiten gibt es direkt am Gasometer oder im Nahen "Centro". Besitzer der Ruhrtopcard kamen die letzten Jahre jeweils einmal kostenlos im Jahr in die Ausstellung.

Folgend die Ausstellungen welche in den letzten Jahren im Gasometer stattfanden:

 

Weiterlesen: Gasometer Oberhausen

Ruhrmuseum Essen

ruhrmuseum1Die meisten Museen die ich bisher besucht haben mich nicht sonderlich lange gefesselt. Das Ruhrmuseum, auf der Zeche Zollverein in Essen, macht hier eine rühmliche Ausnahme. Thema des Museums ist die Entwicklung des Ruhrgebiets mit all seinen Facetten. Bereits beim betreten des Museums erwartet einem ein optisches Highlight. Die Treppe, welche die einzelnen Etagen des Museums miteinander verbindet, ist mit einer Lichtinstallation sehr schön in Szene gesetzt worden. Das Museum bietet neben des ausgestellten Exponaten auch zahlreiche Multimedia-Installationen. Des weiteren bekommt Ihr als Museumsbesucher Zugang zum Dach des Kohlenwäsche-Gebäudes. Von dort habt Ihr einen super 360° Rundumblick über die gesamte Umgebung und das angrenzende Ruhrgebiet. 

Weiterlesen: Ruhrmuseum Essen